PRESSESTIMMEN

SAALFREI 9

“Fein getanzt und getönt, Frechheiten! Ein Vergnügen!”

“Ich bin inspiriert – auf allen Ebenen! Vielen Dank! Es war großartig! (Zuschauerstimmen, zitiert aus dem Gästebuch 04.10.2019)

SAALFREI 8

 „Vielen Dank für den sehr unterhaltsamen Abend – mit Assoziationen an Vieles, Bekanntes, Abwegiges!“

„Tolle Show !“ „Die Sprache des Körpers ist unübersetzbar! Das Ergebnis ist offen und befreit… und befördert das Denken!“ (Zuschauerstimmen, zitiert aus dem Gästebuch 19.07.2019)

Festival ECHT JETZT Reutlingen

…“So auch die Gruppe Instant PIG aus Stuttgart, die am Schlusstag mit gelbgrünen Perücken über den Marktplatz wirbelt. Sie entführen Passanten zu Tänzen, geben Choreinlagen zum Besten und brechen zwischendurch mit schallendem Gezeter einen Streit vom Zaun. Die Peformer*innen von Instant PIG legen nach 2 Stunden Non-Stop-Programm noch einen drauf….“

Reutlinger Generalanzeiger, 15.07.2019

SAALFREI 7

„Gut, dass ich die Entscheidung getroffen habe, zu kommen, bitte dran bleiben in dieser Vielfalt und Kreativität!“

„Für mich war diese Performance total neu ! Ich werde es auf mich wirken lassen, man muss auch nicht immer alles deuten! Von den tänzerischen Ausdrucksformen und dem Können war ich total begeistert!“

„Verneigung und Bejahung. Heute war der Saal besetzt. Sehr dicht und strahlend. Eine Harmonie war spürbar. Trotz allem eine Ausweitung des Körperlichen.“ (Zuschauerstimmen, zitiert aus dem Gästebuch 24.05.2019)

SAAL FREI 6

„Andrew made me understand the contemporary- forthejusttime“

SAALFREI 5

Das Gästeuch wurde leider vergessen!

Festival FACETTENREICH

…Lisa Thomas war diesbezüglich ein Kontrast. …All diese sinnreichen Wortspiele wurden durch ihre ausgreifenden Bewegungen unterstrichen. Auch ihr „Duett mit Ernst“ war aussagekräftig, witzig und inhaltsreich. So lange tanzen bis die Lebenszeit abgelaufen ist…ein beachtlicher Abgang und insgesamt ein humorvoller Blick auf eine ernste Thematik…  Reutlinger Generalanzeiger, 05.11.2018

Festival SAAL Frei 27.-29.10.2018

„…klein und äußerst fein – ein Juwel unter den Festivals!“ „Egal, ob selber mitmachen oder zuschauen – bei diesem Festival blüht das improvisierte, unter keinen Umständen genau wiederholbare Impro-Glück!“ „ eine einzigartige Möglichkeit, Körper und Geist in neue Richtungen zu bewegen, sich erweitern in einem wunderbaren  Ambiente…“ „Danke für die Aufführungen und die Lecture Demonstration! Ein Genuss und eine Freude, zu sehen, zu spüren, zu träumen, mitzugehen und einzutauchen in eigene Bilder!“

„Wir wünschen dem Festival ein großes Publikum und mehr Presse!“(Zuschauerstimmen, zitiert aus dem Gästebuch 29.10.2019)

SAAL FREI  4

„… tanzen, performen, , improvisieren, verausgaben, Interaktion, interessante Choreographie, … schauen, hören, staunen, Tanzwelten, Träume…. super, Danke!“„Es hat mir sehr gut gefallen, wie ein Ausflug in eine andere Welt! Danke.“ „Roderik, deine Musik ist phantastisch! Danke dafür!“(Zuschauerstimmen, zitiert aus dem Gästebuch 05.10.2019)

SAAL FREI 3

„Freude dabei gehabt, die kuriosen und absolut lebendigen Momente und Geschichten zu erleben. „Obwohl“ improvisiert, oftmals so genial passend!“„ abwechslungsreich – dynamisch – viele Persönlichkeiten- die Freude an der Bewegung und Beweglichkeit lebte! Schöne Stunden, Danke!“

SAAL FREI 2
»Vielen Dank für den vergnüglichen, sehr spannenden, unglaublich inspirierenden, dynamischen, kreativen Abend – die Performance war der Hammer!«
»Herzlichen Dank für diesen Tanzabend. Die Improvisation mit 5 Tänzern und einem Musiker war ein Genuss, …zu so einer Veranstaltung kommt man gerne wieder!«
»Den Moment, in dem eine Beziehung, eine Bewegung… entsteht, zu erleben, ist die direkteste Form, in Resonanz zu kommen. Die Freiheit der Künstler läßt mich teilhaben am Geschehen, im Jetzt zurück mit starken Gefühlen, Danke!«
(Zuschauerstimmen, zitiert aus dem Gästebuch 15.06.2018)

SAAL FREI 1
»Danke für das alle Sinne berauschende Erlebnis«
»Ihr habt den Saal gefüllt. Freiheit war zu spüren. Danke!«
»Une nouvelle page pur dire merci à la surprise, pour l’humour et le partage!«
»Merci pour cette belle soirée, humoristique, dramatique et tellement vivante!!!«
»Danke für eure lebendige, gelungene Performance im freien Saal. Habe es genossen! Herzlich willkommen dem neuen Format SAAL FREI im Produktionszentrum!«
(Zuschauerstimmen, zitiert aus dem Gästebuch 04.05.2018)

Stra-Tho-Sphären I
»(…) Der offene Dialog zwischen den Kunstformen Tanz, Musik und Video ist so unvorhersehbar wie fesselnd, witzig und geistreich.«
Thomas-Stransky, Stuttgarter Nachrichten 7.11.2016

Notional Field
»(…) erlebten hunderte Bietigheimer, wie Licht und Tanz eine einmalige Verbindung eingehen können. (…) Man hätte die berühmte Stecknadel fallen hören können, als die beiden Tänzerinnen sich in ihrer Choreografie auslebten und dabei genau spürten, ob sie sich synchron zum Licht bewegen oder nicht(…)«
Thomas-Stransky, Bietigheimer Zeitung 19.9.2016

Miniaturen (Altentanztheater Zartbitter)
»(…) Die Gruppe will nicht nur sich selbst bewegen, sondern auch zeigen, was im Alter noch möglich ist. Sie haben Lust an der Bewegung, am Tanz und zeigen das(…). In diesem Kontext die Grenzen auszuloten und sich in einem vorgegebenen Rahmen zu bewegen, war die besondere Herausforderung(…) Solch eine Aufführung kommt ohne viel Requisiten aus, weil der tänzerische Ausdruck überzeugt.«
Ludwigsburger Zeitung 16.4.16

TN zum Projekt Miniaturen
»sowohl spannend als auch entspannend: spannend: Bewegungsimpulse umsetzen und variieren, wir konnten bis zum Schluss Neues entdecken(…) entspannend. Wir konnten nichts ›falsch‹ machen (…).«

»Erfahrung, dass in der Beschränkung, im NichtPerfekten ein künstlerischer Wert liegt«

» (…).Alles war anders! Auch ich fühlte mich anders, so als würde an diesem Platz einen neue Choreo entstehen. Eine Herausforderung, die etwas in mir frei gesetzt hat (…).«

Venus Unlimited 
»Die schöne Helena und die Venus von Milo gelten als die schönsten Frauen in der Historie. Da können die Magere, die Dicke, die Behinderte, die Schöne und die Alte des Tanzprojektes »Venus Unlimited« aber locker mithalten. (…) Mit einem ganz besonderen Stück begeistert das Team um Lisa Thomas in ›Venus Unlimited‹…«
Bietigheimer Zeitung 25.10.2011

»Text, Tanz, Bewegung, Darstellung: ›Venus Unlimited‹ ist abwechslungsreich konzipiert,(…)«
Ludwigsburger Zeitung 25.10.2011

TN im Kurs Tanztheater ab 60
»(…) weil der Tanz in idealer Weise Gymnastik, Aufmerksamkeits- und Koordinationsschule, Beweglichkeit und Freude an der Bewegung, das Wir Fühlen und nonverbale Kommunikation, Raumgefühl und Kontaktqualitäten, Gehirnjogging und ganzheitliches Lernen verbindet. (ich könnte notfalls die Liste noch verlängern)«
Helmut Rumpf Hufnagel

»Sich zur Musik auf relativ freiem Raum zu bewegen; nicht alleine, sondern in der Gemeinschaft und doch jeder im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten; ohne Angst, sich zu blamieren, aber auch der künstlerische Anspruch, der dahinter steckt: nicht nur irgendwie ‚rumhopsen’, sondern durch die Bewegung etwas auszudrücken, anderen etwas mitzuteilen; Themen aufzugreifen, die andere ansprechen, vielleicht zum Nachdenken anregen. Dies ist mir alles ganz wichtig.«
Angela Brock

»An guten Tagen beglückt mich das Gefühl, eine Freiheit und Kreativität gefunden zu haben, die ich so nie gekannt hatte, das macht glücklich«
Christine Vögeli

 

Referenzen

»Durch eigene Impulse fördert sie die Kreativität und Eigeninitiative der Einzelnen, ohne zu überfordern. Es gelingt ihr, ganz unterschiedliche Charaktere und Persönlichkeiten in einer Gruppe zusammen zu bringen. Dies drückt sich sowohl in der Arbeit mit “Zartbitter” aus, als auch in der Arbeit mit Darsteller_innen ihrer Produktionen oder Kursteilnehmer_innen. Bei den Probenprozessen, Aufführungen und Gesprächen ist das große Vertrauen zu spüren, dass die Mitglieder in die Arbeit und die Fähigkeit von Lisa Thomas haben.«
Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg, 2016

»Nicht nur für alle Teilnehmenden ist dies jedes Mal eine große Bereicherung sowie ein spezieller Lernprozess und Erfahrungszuwachs – auch für die die Inszenierungen ist ihr Input ein wahrer Zugewinn.«
LAG Theaterpädagogik, 2017