VITA LISA THOMAS

 





BERUFSAUSBILDUNG

  • Hochschulstudium und Staatsexamen in Sport und Romanistik mit  Schwerpunkt in Tanz/Tanztheater/Tanztherapie
  • Kompaktcurriculum Tanztherapie bei der Deutschen Gesellschaft für Tanztherapie
  • Private Tanzausbildung in Modernem Ausdruckstanz: Technik, Improvisation, Choreographie bei der Solotänzerin Tatjana Orlob, Berlin sowie in moderner Tanztechnik/Improvisation bei L. lckstadt, J. Tmim (Batsheva) 
  • Fortbildung Choreographie in der aktuellen Tanzszene, Akademie Remscheid, Dr. Ronit Land

 

WEITER- UND FORTBILDUNGEN

 

Kontinuierliche Weiterbildungen in zeitgenössischen Tanz- und Improvisationtechniken:

  • New Dance
  • Contactimprovisation
  • Release-Technik
  • Viewpoints-Training nach Anne Bogart
  • Forsythe Improvisation-Technologies 
  • Feldenkrais
  • Butoh
  • Laban–Bewegungsanalyse
  • Physical theatre bei Ivana Müller
  • Creation-co Pirates bei Richard Siegal
  • Improvisational Performance Pracitice bei Andrew Morrish
  • Choreografischer Baukasten (Gitta Barthel)2012
  • Hatha Yoga (seit 2011)
  • Modern (Jean-Hugues Assohoto)2012
  • Zeitgenössischer Tanz + Körperarbeit (Juliette Villemin) 2012/13
  • Teilnahme Tanzkongress Düsseldorf (2013)
  • Improvisational Performance Practice Andrew Morrish 2011, 2013
  • Teilnahme am Festival ImproXChange, Berlin 2014,
    hier Weiterbildung bei Julyen Hamilton, Rosalind Crisp

 

 

TANZPÄDAGOGISCHE PRAXIS


1988 - 93 freiberufliche bewegungs- und tanzpädagogische Arbeit am Berliner Werkstatt -Theater, Freie Universität Berlin,  Fabrik Osloer Straße e.V., Jugendkulturzentrum Weiße Rose, Schule TanzART
Seit 1994 Dozentin für Tanz/Bewegung/Choreographie in der Theaterpädagogikausbildung (BUT) der LAG Theaterpädagogik Baden-Württemberg
Seit 1995 Dozentin für zeitgenössischen Tanz an der Kunstschule Labyrinth Ludwigsburg und künstlerische Leitung des Tanztheater-Ensembles
1999/2000 Dozentin innerhalb der Lehrerfortbildung Baden-Württemberg: Tanz an der Schule, Schloss Rotenfels
Seit 2000 Dozentin bei der Tanz und Theaterwerkstatt Ludwigsburg für Tanz und Improvisation
Seit 2003 Lehrauftrag für Tanz- und Bewegungstheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst  Stuttgart, Fachbereich Figurentheater
Seit 2004 Tanztheater für Menschen ab 60 für SATT Stuttgart und als Kursprogramm der TTW Ludwigsburg
2009 Referentin beim „Europäischen Seniorentheaterfestival“ in Pforzheim sowie beim 19. Europäischen Seniorentheaterforum in Scheinfeld
2010 Referentin beim Seniorentheaterfestival am Landestheater Tübingen
2011 Teilnahme am Europäischen Netzwerktreffen für Seniorentheater Berlin 2011, veranstaltet durch den BDAT
2013/14 Dozentin für Tanz und Theater beim BDAT Baden-Württemberg und Bayern, Schwerpunkt Seniorentheater
2014 Dozentin für Tanztheater mit Senioren beim Europäischen Seniorentheatertreffen in Scheinfeld
2014 Dozentin für Tanztheater beim Seniorentheatertreffen der Landesarbeitsgemeinschaft Amateurtheater Baden-Württemberg
Theater: Ensemble Rollenwechsel Musenstall 5, Wannweil: Fortbildung Tanz und Choreografie in der Theaterpraxis
Theater Überhall, Schwäbisch Hall: Fortbildung Tanz und Choreografie in der Theaterpraxis

 

TANZTHERAPEUTISCHE PRAXIS

1986 - 1988 Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim
1994 - 1998 Heinrich-Landerer-Krankenhaus, Psychiatrische Tagesklinik, Reutlingen

 

 

 

KÜNSTLERISCHE PRAXIS

TANZ


1990 - 93
 Gründungsmitglied der freien Tanzgruppe »Pazzesca«, Berlin, Auftritte mit eigenen Choreographien
1992/93
 Tanztheaterprojekte »Manna« und »Standhafte Frauen«, Choreographie Dragana Cucavac, Berlin
1993/95
 Theaterprojekt »Massada«, Tübingen, Regie Yaron Goldstein
2003 Solotanzperformance »Agnus Dei«, Musik E. Anthropelos, Stephanuskirche Reutlingen
2004 Trio: »A propos«, Querceto, Italien, Musik: E.Anthropelos mit Meltem Nil, Günter Stark 
2005/2006 »Drei Schwestern«, Tanztheater frei nach Tschechow, Produktion TTW und Labyrinth, Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg, Regie: Uschi Famers
2013 Choreografische Assistenz beim Projekt Passion 2013 unter der Regie von Rainer Kittel, Ludwigsburg 2013
2013 Choreografie für das Tanztheater-Ensemble der Kunstschule Labyrinth für Passion 2013
2013 Choreografische Arbeit für das Figurentheater unter der Leitung von Alice Therese Gottschalk-Rapahel Mürle-Frank Soehnle: Wunderkammer, Betrachtungen über das Staunen, Premiere 2013
2014 parken, Tanzprojekt mit Menschen aus Heilbronn, Festival Tanz Heilbronn am Theater Heilbronn

 

CHOREOGRAFISCHE ARBEITEN


1994
 »Absichten« Tanztheater Ooda, Tübingen

1998 »Marokko-Buenos-Aires« Theater Independent, Stuttgart 
1999 »Solo mit 11 Stöcken«, Handi-Capace, Kunstzentrum Karlskaserne, Ludwigsburg
2002 »Generation Medea«, Theater Patati-Patata, Reutlingen
2002 »Die Tafel«, Karlskaserne Ludwigsburg, Festival 20 Jahre Tanz- und Theaterwerkstatt
2005 »Die Bettstatt«, Tanz- und Objekttheater für Lisa Seidel-Kukuk, Kunstzentrum Karlskaserne und FITS Stuttgart
2006 »No problem – I’m fine«, Ines Müller-Braunschweig, Festival »Der Ball ist rund«, FITS Stuttgart
2005 - 2008 Künstlerische Leitung des Stuttgarter Altentanztheaters, SATT
2006
 »Alltagsferne Bewegungen«, Stuttgarter Altentanztheater, Kunstzentrum Karlskaserne
2007 »Betreutes Wohnen?« Stuttgarter Altentanztheater, Festival 25 Jahre Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg
2009 »Wave 1«, Choreografie zu Die Wasser des Neckar, Kulturregion Stuttgart, Regie: Betty Hensel
2009 »Tanzgeschichten im Taschenformat«, Alten-Tanz-Theater Zartbitter, Ludwigsburg, Kunstzentrum Karlskaserne
2011 »Venus Unlimited«, eine Co-Produktion der TTW Ludwigsburg, Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg
2
011
»Cliché/Klischee«, Duchführung gemeinsam mit dem Deutsch-Französischen Künstleratelier, Kunstzentrum Karlskaserne
2013 »Passion«, Musiktheaterprojekt zu 25 Jahre Forum am Schlosspark und BürgerTheater
2013 »Tochter_von«, Projekt der Tanz- und Theaterwerkstatt in Kooperation mit dem Produktionszentrum Tanz und Performance
2015 »Tanzzeit 1«, Ensemble Zartbitter, Kunstzentrum Karlskaserne im Rahmen von Festival VielFalten

 

AUFTRAGSARBEITEN


für Produktionen des Bürgertheaters Ludwigsburg und für das Tanztheater-Ensemble der Kunstschule Labyrinth:

1996 »Carmina Burana«
2000 »Messias«
2001 »Orpheus und Eurydike«
2002 »Alles Oper, alles Carmen«
2004 »Fürsten, Bürger und Soldaten«
2007 »Marat«

Premieren im Kunstzentrum Karlskaserne, im Forum Ludwigsburg und auf der Venezianischen Messe Ludwigsburg

 

TANZTHEATER-ENSEMBLE DER KUNSTSCHULE LABYRINTH


Eigene Choreografien:

2005
 »Midlife Special«
2006 »Von Menschen und Leitern«

 

LAG-AUSBILDUNGSGRUPPEN

Choreographien für Abschlussproduktionen der LAG-Ausbildungsgruppen
Stadttheater Konstanz, Regie: Ursula Famers

1998-2008 »Top Dogs«, (Urs Widmer), »Unter Verschluß« nach »Bernarda Albas Haus« (F.G. Lorca), »Lysistrata« (F.K. Waechter), »So wild war es in unseren Wäldern schon lange nicht mehr« (Theresia Walser)

 

 

 

PREIS, EHRUNG, MITGLIEDSCHAFT

  • seit 1999 Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg
  • 2003 Kulturehrung der Stadt Ludwigsburg
  • seit 2004 Landesarbeitsgemeinschaft Theaterpädagogik Baden-Württemberg
  • 2007 Mitglied des Produktionszentrums für Tanz und Performance, Stuttgart